X-Antrieb Trockentest

Da sich der Vertrieb (Mädler) nicht sonderlich kooperativ gezeigt hat, mich bei der Wahl und Berechnung der Riemenlänge zu unterstützen, habe ich meine berechnete Auslegung zunächst aus der Theorie in die Trockenbau-Praxis übersetzt: auf Holz. Bevor ich später in teuren Alu-Stirnplatten neu bohre, Gewinde schneide die sicherlich bessere und günstigere Wahl.

Im zweiten Anlauf nach Optimierung der Riemenspanner-Position ist nun alles ok und kann so ins Digitale übertragen werden. Die theoretische errechnete Vorspannung des Riemens passt mit 6,3 mm auch. Wer zu diesem Thema Hilfe sucht, sollte bei optibelt nachlesen. Von denen stammen übrigens die Zahnriemen.

Verbaut sind neben den Selfmade-Riemenspannern drei Stahl-Zahnriemenscheiben HTD-5M mit 40 Zähne für Riemen mit 25 mm Breite, allesamt mit zwei Bordscheiben ausgestattet. Dazu ein optibelt 25 mm Riemen in 1595 mm Länge. Die mittlere Zahnriemenscheibe sitzt dann später auf der Schrittmotorwelle geschraubt.

PS sollte jemand auf die Idee kommen, diese Fräse auch bauen zu wollen, so sind alle Komponenten detailliert gelistet bei mir abrufbar. Ich führe parallel eine Einkaufsliste inklusive Schrauben, sonst verliert man irgendwann den Überblick.

Ein Gedanke zu „X-Antrieb Trockentest

Schreibe einen Kommentar